Unser Leitbild

Schulklima

Wir gehen freundlich, offen und mit Respekt gegenüber um.

Wir unterstützen dich darin, dass du ein selbstbewusster Mensch wirst.

Wir akzeptieren Regeln und halten diese ein.

Wir lösen Probleme und Konflikte gewaltfrei.

Wir akzeptieren jedes Kind so wie es ist.

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass du dich an unserer Schule wohl fühlst.

Unterricht

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass du das Lernen lernst und deine Fähigkeiten bestmöglich entwickeln kannst.

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass du lernen und gute Leistungen erbringen kannst.

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass jedes Kind gemäß seiner Möglichkeiten gefördert und gefordert wird.

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass unser Unterricht interessant ist.

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass du für die weiterführende Schule gut vorbereitet wirst.

Eltern

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass sich deine Eltern für unsere Schule interessieren und sich für diese einsetzen.

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass deine Eltern über unsere Arbeit informiert bleiben.

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass deine Eltern gut mit uns zusammenarbeiten und sich am Schulleben beteiligen können.

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass deine Eltern unsere Arbeit in und außerhalb der Schule verstehen.

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass deine Eltern zusammen mit uns Lösungen für auftretende Probleme finden. 

Außerhalb der Schule

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass es dir auch außerhalb der Schule möglich ist zu lernen.

Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass vielfältige Veranstaltungen und Angebote stattfinden können, zu denen jeder herzlich eingeladen ist.

Schulcharta

Unsere Schule ist ein Ort, an dem wir miteinander leben und lernen wollen.

In unserer Schule hat jeder und jede das Recht, nach individuellem Tempo und auf eigenen Wegen zu Lernfortschritten zu kommen.

An unserer Schule ist die Würde des einzelnen Menschen unabhängig von seinen Leistungen und seinem Leistungsvermögen unantastbar.

Damit uns das gelingt, müssen alle Beteiligten ihre Rechte und auch ihre Pflichten kennen. Dazu haben wir folgende Grundsätze vereinbart:

Wir verhalten uns tolerant, rücksichtsvoll und höflich.

Wir zeigen Verständnis für andere und respektieren und achten uns in unserer Verschiedenartigkeit.

Wir gehen freundlich und fair miteinander um und helfen uns gegenseitig.

In Konfliktsituationen halten wir verabredete gewaltfreie Lösungswege ein.

 Nach diesen Regeln wollen wir miteinander leben und lernen:

Ich möchte von anderen geachtet werden und gehe deshalb auch achtsam mit anderen um.

Meine Meinung ist wichtig. Sie soll gehört und ernst genommen werden. Ebenso wichtig ist die Meinung der anderen: Darum höre ich auch anderen zu und versuche ihre Meinungen zu verstehen, auch und gerade, wenn sie mit meiner Ansicht nicht übereinstimmen.

Ich möchte in meiner Schule angstfrei leben und verhalte mich so, dass auch andere keine Angst haben.

Niemand soll mich auslachen, beschimpfen, schlagen oder auf andere Weise verletzen. Auch ich will mich anderen gegenüber so verhalten, dass sie sich nicht verletzt fühlen.

Wir zeigen uns stark, indem wir uns in Konfliktsituationen durch den Einsatz unserer „Stoppregel“ wehren. Streitigkeiten und Konflikte klären wir gewaltfrei nach vereinbarten Regeln in einem gemeinsamen Gespräch, zu dem wir uns auch Hilfe holen können. Dabei hat jeder und jede das Recht, seine Sicht des Konfliktes zu schildern, jeder und jede hat aber auch die Pflicht, der Schilderung des oder der anderen zuzuhören.

Ich weiß, dass jedes Kind seinen Fähigkeiten entsprechend im Unterricht arbeitet und nehme Rücksicht auf langsamer Arbeitende. Ich akzeptiere, dass wir unterschiedliche

Hilfen und Betreuung brauchen und in unseren Klassen und Lerngruppen oft an unterschiedlichen Aufgaben arbeiten.

Ich akzeptiere, dass die Kinder an unserer Schule im gemeinsamen Unterricht unterschiedliche Ziele erreichen müssen.

Ich möchte, dass unser Schulalltag gut gelingt und übernehme deshalb auch Aufgaben für die Klassen- und Schulgemeinschaft.

Ich möchte in einer sauberen und schönen Schule leben und arbeiten. Deshalb gehe ich sorgsam mit der Einrichtung und allen Materialien um.

 „Die Demokratie von morgen wird durch die Demokratien der Schule vorbereitet. Ein autoritäres Regime in der Schule kann keine demokratischen Bürger heranbilden.“       (siehe „Freinet, 2000“)

 

Leezder Dörpschool

Lass uns gemeinsam viel bewegen!

Kiebitz
Krabbe
Seehund
Seestern